Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Teilnahmebedingungen Ride With Love

1. Geltungsbereich – Allgemeines

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- & Teilnahmebedingungen gelten für alle Verträge zwischen “Magnus Schmidt – Ride With Love” (“Verkäufer” oder “Guide”, nachfolgend zusammen “Verkäufer”) und einem Verbraucher (“Kunde” oder “Teilnehmer”, nachfolgend zusammen “Kunde”). Sie gelten für alle Lieferungen zwischen dem Verkäufer und einem Kunden in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sie gelten für den Versand von GPS-Daten und Roadbooks als PDF-Dateien und sonstigen Produkten, die über die folgenden Webseiten angeboten werden. Sowie der Erbringung von Dienstleistungen für Tourenplanung und Führen von Mountainbike-Touren (nachfolgend “Guiding”).

Die Bestellungen erfolgen über unseren Internetshop https://ride-with-love.bike.

Ein Verbraucher bzw. Kunde im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag zustande mit:

Magnus Schmidt
Pfarrweg 2
83607 Holzkirchen
Deutschland
E-Mail:

Bei Zahlung mit PayPal erfolgt die Lieferung sofort bei Produkten, die als Downloadlink versendet werden (GPS-Daten und Roadbooks im PDF-Format).

2. Vertragsschluss bei Online-Käufen von self-guided Touren

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können. Das betrifft insbesondere folgende E-Mail-Adresse, die im Shop für Bestellungen verwendet wird: .

Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Darstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

Der Kunde kann das Angebot über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Leistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gewünschten Dienstleistung oder Produkte
  2. Bestätigen durch Anklicken der Buttons „In den Warenkorb“
  3. Prüfung der Angaben im Warenkorb
  4. Auswahl einer Zahlungsart
  5. Ausdrückliche Bestätigung, dass der Käufer mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden ist.
  6. Betätigung des Buttons „zur Kasse“
  7. Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten
  8. Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Durch Schließen des Internetbrowsers kann der Bestellvorgang jederzeit abgebrochen werden.

Der Verkäufer bestätigt den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir das Angebot des Kunden an. In dieser Email sind die Bestellangaben zusammengefasst. Bitte kontrollieren Sie den Posteingang Ihres Emailprogramms bzw. Email-Providers. Kontrollieren Sie ggf. den SPAM-Ordner. Dort landen manchmal die automatischen Antwort-Emails. Meist haben Sie dann eine dienstliche Emailadresse benutzt.

Schließt der Käufer den Bestellvorgang bei Bestellungen über unseren Internetshop durch Anklicken des Buttons “zahlungspflichtig bestellen” ab, wird der Vertragstextes gespeichert. Sie können eine Zusammenfassung online betrachten. Gleichzeitig wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. In dieser Email ist ebenfalls ein Link zu Ihrer Online-Bestellung. Die AGB können Sie jederzeit auch online einsehen auf der Shop-Website.

Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs “PayPal Express” als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an seinen Zahlungsdienstleister. Für diesen Fall erklärt der Verkäufer abweichend von dieser Ziffer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

3. Widerrufsrecht bei Online-Käufen von self-guided Touren

Kunden steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers (siehe Widerrufsbelehrung des Verkäufers).

4. Preise und Zahlungsbedingungen bei Online-Käufen von self-guided Touren

Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

Für Käufe innerhalb Deutschlands bieten wir folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist: Zahlungen via PayPal.

5. Liefer- und Versandbedingungen bei Online-Käufen von self-guided Touren

Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Dabei gelten alle Produkte die als Direct-Download ausgeliefert werden als geliefert, sobald der Downloadlink vom Käufer benutzt wurde. Für die Datensicherung ist nun der Käufer zuständig. Bei Datenverlust auf Käuferseite besteht kein Anspruch auf eine erneute Zusendung der Daten.

6. Reiserücktritt bei geführten Mountainbike Touren

Kunden können jederzeit vor Tourenbeginn von der geführten Tour zurücktreten. Aus Beweisgründen sollte dies schriftlich geschehen. Die Rücktrittserklärung wird wirksam an dem Tag, an dem sie bei uns eingeht (E-Mail ausreichend).

Liegt kein Fall von höherer Gewalt vor und ist der Rücktritt nicht von Ride With Love zu vertreten, so kann eine pauschalierte Entschädigung, prozentual bezogen auf den gesamten Preis der Mountainbike Tour, verlangt werden: Die pauschale Rücktrittsentschädigung für Ride With Love Mountainbike Touren beträgt: bis zum 15. Tag vor Tourenbeginn 0%, ab dem 14. Tag vor Tourenbeginn 25%, ab dem 7. Tag vor Tourenbeginn 50% , ab dem 2. Tag vor Tourenbeginn oder bei Nichtantritt 100% des gesamten Tourenpreises.

Ride With Love behält sich vor, anstatt der vorgenannten pauschalen Rücktrittsentschädigung eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit Ride With Love nachweist, dass erheblich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Rücktrittspauschale entstanden sind. Das Recht des Kunden, nachzuweisen, dass Ride With Love kein Schaden oder ein geringerer Schaden entstanden ist, bleibt unberührt.

7. Rücktritt und Kündigung bei geführten Mountainbike Touren durch Ride With Love

Wenn die im Angebot ausgewiesene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, kann Ride With Love vom Vertrag zurücktreten. Ride With Love wird in einem solchen Falle den Kunden unverzüglich nach entsprechender Kenntnis von der Nichtdurchführung der vereinbarten Leistung unterrichten und ihm die Rücktrittserklärung zukommen lassen. Der Rücktritt ist spätestens am 5. Tag vor vereinbartem Tourenbeginn zu erklären. Der Kunde erhält im Fall eines Rücktritts durch Ride With Love den bezahlten Tourenpreis zurückerstattet. Darüber hinausgehende Aufwendungen des Kunden können von Ride With Love nicht übernommen werden.

Bei Vorliegen höherer Gewalt besteht gemäß § 651 j BGB ein Kündigungsrecht sowohl für Ride With Love als auch den Kunden. § 651 j BGB lautet wie folgt: (1) Wird die Mountainbike Tour infolge bei Vertragsschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl Ride With Love als auch der Kunde den Vertrag allein nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen. (2) Wird der Vertrag nach Absatz 1 gekündigt, so findet die Vorschrift des § 651 e Abs. 3 Satz 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 Anwendung. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Kunden zur Last.

8. Teilnahmebedingungen bei geführten Mountainbike Touren

  1. Der Kunde muss zum Zeitpunkt einer Tour gesund sein und den in der jeweiligen Tourenbeschreibung genannten Anforderungen (z.B. erforderliche Kondition und Fahrtechnik) gewachsen sein.
  2. Der Kunde muss der Tour entsprechend ausgerüstet sein. Beispiele für eine entsprechende Ausrüstung kann unserer Packliste entnommen werden.
     
  3. Personen, die unter Alkoholeinfluss, Drogen oder Medikamenten stehen, sind von der Teilnahme an Touren ausgeschlossen. Ebenso Personen, die zum Zeitpunkt der Tour an fieberhaften Erkrankungen leiden.
     
  4. Kunden mit chronischen Erkrankungen (z.B. Diabetes, Epilepsie, Herz- und Kreislaufprobleme, Allergien) werden gebeten, vor der Tour den MTB-Guide darüber zu informieren und entsprechende Medikamente mit sich zu führen.
     
  5. Die Teilnahme an den Touren von Ride With Love erfolgt auf eigenes Risiko, ebenso die An- zum Ausgangspunkt und die Abreise vom Endpunkt der Tour.
     
  6. Ride With Love schließt die Haftungsübernahme für Schäden jeglicher Art aus, die nicht auf einem grob fahrlässigen Fehlverhalten von Ride With Love und der Mountainbike-Guides beruhen. Dies gilt sowohl für Personen- als auch für Sachschäden, insbesondere für Folgen von Unfällen und für abhanden gekommene Gegenstände (z.B. Mountainbikes, Rucksäcke, Bekleidungsstücke, Zubehör u.a.). Der Abschluss einer privaten Diebstahl-, Unfall- und Haftpflichtversicherung wird den Kunden empfohlen.
     
  7. Ride With Love setzt voraus, dass gegen eine Teilnahme an den Touren keinerlei gesundheitlichen Bedenken von Seiten des Kunden bestehen.
     
  8. Sämtliche Anweisungen und Entscheidungen des Mountainbike-Guides sind bindend, sofern sie der Sicherheit des Kunden oder der Gruppe dienen.
     
  9. Das Mitnehmen von Kindern auf Touren ist generell nicht erlaubt, es sei denn, dass im Ausschreibungstext der Tour ausdrücklich darauf hingewiesen wurde. 
     
  10. Das Mitnehmen von Hunden ist nicht möglich.
     
  11. Es bleibt dem Mountainbike-Guide vorbehalten, die geplante Tour entsprechend den Kenntnissen der Kunden bzw. nach deren technischen und konditionellen Voraussetzungen oder wegen unvorhersehbarer Umstände (Gewitter usw.) abzuändern.
     
  12. Es ist nicht erlaubt, bei Touren von Ride With Love eigene Fotos oder Filme der Kunden zu machen und diese zu verbreiten oder zu veröffentlichen.
     
  13. Ein Anspruch seitens des Kunden auf bestimmte Wegbeschaffenheiten, Singletrail-Anteile, Schwierigkeitsstufe oder ähnliches bei einer Tour besteht nicht.
     
  14. Sollten einzelne oder mehrere Punkte dieser Teilnahmebedingungen (AGB) unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.​​

Ride With Love ist berechtigt, den Vertrag außerordentlich und ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn eine der Teilnahmebedingungen nicht erfüllt sind. Gleiches gilt, wenn der Kunde den Ablauf der Mountainbike Tour durch sein Verhalten in nachhaltiger Weise stört und dies auch nach entsprechender Ermahnung nicht unterlässt. Im Falle einer solchen Kündigung behält Ride With Love den Anspruch auf den vollen Tourenpreis, wobei jedoch der Wert ersparter Aufwendungen, sowie der Wert dessen, was durch anderweitige Verwendung der Leistungen erworben werden kann, anzurechnen ist. Zusätzliche Kosten, die im Rahmen des Rücktransports des ausgeschlossenen Kunden anfallen können (Kosten für Kabinenlift o.ä., Rückbeförderung, etc.), werden nicht Ride With Love übernommen.

9. GPX und GPS Daten

Unsere GPS, bzw. GPX-Tracks werden komprimiert in einer so genannten ZIP-Datei geliefert. Diese kann mit einem üblichen und kostenlosen ZIP-Programm geöffnet und entkomprimiert werden. Danach liegen die Daten in Form von GPX-Tracks vor. Die Daten wurden auf unseren Touren aufgezeichnet und nachträglich mit Hilfe von digitalen Kartenmaterial und GPS-Programmen getestet, nachbearbeitet und optimiert. Dadurch werden Ausreißer und bspw. Erkundungsabzweigungen eliminiert, s.g. Trackpoints reduziert sowie Zeitstempel entfernt. Leider ist es bei der Vielzahl der Anbieter nicht möglich, die Kompatibilität mit GPS-Geräten, Apps und Smartphones zu testen.

Alle GPS-Daten, Bilder, Texte und Roadbooks sind urheberrechtlich geschützte Daten. Sie dürfen nur vom Käufer selbst privat genutzt werden und dürfen nicht weitergegeben werden.

11. Haftungsausschluss

Für das Angebot des Verkäufers gilt ein Haftungsausschluss (siehe Haftungsausschluss des Verkäufers).

12. Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

13. Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Erfüllungsort und Gerichtsstand: 83607 Holzkirchen, Deutschland

Stand 01.08.2022

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00
Cookie Consent mit Real Cookie Banner